Titel dunkelblau-grau
Bericht Erika M.Braun

Zurück

Streicherrkapelle innen

Ein Blick ins Innere der Kapelle
Foto: Andrea Gallien

Streicherkapelle

In einem kleinen malerischen und ebenen Seitental des Ahbachs am Ortsausgang von Ehrenstetten liegt die Streicherkapelle. Ein Fußweg nahe dem Schützenhaus führt links neben dem Ahbach zuerst an einer Mariengrotte vorbei zur Kapelle. Rechts neben der Kapelle befindet sich eine Brücke über den Ahbach, die an dessen gegenüber liegendem Ufer ebenfalls zu einem Weg führt. Der Ursprung der Kapelle geht zurück auf das Jahr 1554. Über der hölzernen zweiflügeligen Eingangstüre ist das Datum 1764 in Stein eingraviert.

Es finden sich links neben der hölzernen Eingangstür in kleinen Bilderrahmen einerseits die Inschriften mhd. “vrouwe”, d.h. dt. Herrin, Gebieterin, Geliebte, und andererseits lat. „Mater tre admirabilis, dt." dreifach wunderbare Mutter", welcher Dankgebete für ihre Hilfe gewidmet sind.

An der linken Wand befindet sich die Kopie eines Bildes von den 14 Nothelfern (signiert mit dem Namen: Ehret).

Frische Blumen sind neben dem Altar aufgestellt. Neuere farbige Glasfenster wurden eingebaut. Im Inneren gibt es kleine hölzerne Sitzbänke.

Die Kapelle wurde von ehrenamtlich tätigen Bürgern aus Ehrenkirchen renoviert.

Copyright: Erika M. Braun M.A.
8. Januar 2013

 

 

 

nach oben

Impressum und Datenschutz