Titel dunkelblau-grau
Hintergrund Trotte und Fass

Zurück

Ensemble „Trotte und Fass“

 

Wahrscheinlich gab es schon vor dem dreißigjährigen Krieg die Zunft der Küfer. 1717 wurde im Gebäude des alten Rathauses (heute Eigentum Bäckerei Kaiser), einstmals Gasthaus "zum Hirschen" von 13 Küfermeister eine neue Küferordnung aufgestellt.

Bevor 1951 die Winzergenossenschaft Kirchhofen gegründet wurde, um den Winzern die Verarbeitung und den Vertrieb abzunehmen, damit man im Markgräflerland konkurrenzfähig blieb, vermarkteten die Winzer selbst ihre Weine.

Der Verkauf des Areals um den Winzerkeller Kirchhofen läutet das Ende einer über 60jährigen Geschichte ein und der Abriss des 1952 eingeweihten Gebäudes samt aller Erweiterungsbauten ist erfolgt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises Ortsgeschichte haben gemäß einem ihrer Leitsprüche „Altes Bewahren“ das Ensemble mit Trotte und Fass, das im Jahre 1976 in den Verkaufsraum der damaligen Winzergenossenschaft Kirchhofen integriert wurde auf gemeindeeigenes Gelände  umgestellt.

Damit bleibt die „Weinbautradition etwas im Blick“ und erinnert nach dem Abriss der Winzergenossenschaft an die über 60jährige gut funktionierende Genossenschaft und die ursprüngliche Winzergemeinde Kirchhofen mit ihren bekannten Weinen von Kirchberg und Batzenberg.

Ensemble „Trotte und Fass“ am neuen Platz beim Schloss wird nicht nur von den Besuchern  am jährlich stattfindenden  Schloßgrabenhock  bewundert werden. Sondern auch von vielen Gästen, die unseren Ort besuchen und einen Rundgang machen. Außerdem  ist es für Touristen ein schönes Fotomotiv geworden.

Auf Bildern in unserem Jahresrückblick 2017 sehen Sie den „Umzug“ des Ensembles, wir danken allen Beteiligten für ihre Hilfe.  >>>  HIER  <<<  gehts zu den Bildern.

 

Impressum und Datenschutz