Titel dunkelblau-grau
Zeittafel

Zurück

Zeittafel

 

26.03.1804       Trutpert Schneider wird in Bollschweil / Kuckucksbad geboren

22.08.1831       Trutpert heiratet Regina Locherer(*03.09.1809) und zieht ins Schwiegerelternhaus nach
                             Ehrenstetten, Schmiege 8

22.12.1833       Karl Schneider wird in Ehrenstetten geboren, stirbt aber als Kleinkind.

09.10.1835          Heinrich Schneider wird in Ehrenstetten geboren

10.10.1839       Wilhelm Schneider wird in Ehrenstetten geboren

Anfang 1847        Joseph Broglie aus Hünigen kommt nach Ehrenstetten, um sich von Trupert Schneider neue Kasetten                                           anfertigen zu lassen.

02.03.1847          Joseph Broglie fotografiert Trutpert Schneider mit Frau Regina und  seinen Söhnen Karl, Heinrich und                                           Wilhelm.   

1847                    Trutpert Schneider arbeitet als Assistent bei Joseph Broglie

1848                    Trutpert Schneider  kauft sich eine eigene Ausrüstung und macht sich   in Ehrenstetten selbstständig, da                                      ihn Joseph Broglie entlassen hatte,

Ab 1848           Trutpert Schneider macht mit seinem ältesten Sohn Heinrich die ersten   Reisen zuerst in der näheren                                    und weitere Umgebung von Ehrenstetten

1852 – 1853         Reise nach Oberitalien

!854                      Österreich

1855                     zu  Hause in Ehrenstetten

1856 – 1857         Wilhelm der jüngere Sohn darf nun auch mit auf Reisen, Karlsruhe,   Mannheim, Frankfurt

03.05.1858           Trutpert Schneider & seine Söhne arbeiten in Köln und Umgebung

07.09.1858       Trutpert Schneider kehrt nach Ehrenstetten zurück, seine Söhne reisen   nach Hamburg weiter.

23.02.1859           Weiterreise nach Berlin, Potsdam, Breslau, Adelssitze in ganz    Schlesien

19.01.1861           Rückkehr nach Ehrenstetten

01.05.1861           Reise nach St. Petersburg, Moskau, Königsberg, Berlin, Neustrelitz,

21.11.1863           Rückkehr nach Ehrenstetten, von hier aus im Markgräflerland    gearbeitet

12.04.1864          erneuter Aufenthalt in Berlin, Breslau, Braunschweig

17.12.1864          Rückkehr nach Ehrenstetten

29.05.1865          Reise in Baden: Freiburg, Eppingen, Schomberg, Ludwigsburg,    Pforzheim, Karlsruhe

28.10.1865          Rückkehr nach Ehrenstetten

November 1865  Trutpert Schneider  reist mit seinen Söhnen nach Aachen um sich in der Nassplattentechnik
                             ausbilden zu lassen.

Anfang 1866        Reise nach Paris, um neue Geräte zu kaufen

Sommer 1866      in Ehrenstetten wird ein neues Labor eingerichtet

Oktober 1867      Umzug nach Bad Krozingen in das neu erbaute Haus.
                            Sie arbeiten nun nur noch in der Umgebung und haben das    Reisen aufgegeben.

27.12.1899          Trutpert Schneider stirbt in Ehrenstetten

13.05.1900          Heinrich Schneider stirbt in Bad Krozingen,

21.01.1921          Wilhelm Schneider stirbt ebenfalls in Bad Krozingen,

 

Nachkommen der Schneiders:
Sein einziger Sohn Heiner starb als fünfjähriges Kind (1880)
Tochter Elise(1873-1951) blieb unverheiratet
Tochter Berta(*1871) heiratete Anton Moser, diese Ehe blieb kinderlos und Zwillingsschwester Wilhelmine heiratete Gustav Trunzer, ihre Kinder Berta, Hilde und Otto sind die einzigen direkten Nachkommen, die bis zuletzt im Haus in Bad Krozingen gewohnt hatten.