Titel dunkelblau-grau
Protokoll 10.03.14

Zurück

Protokoll des AK-Ortsgeschichte Ehrenkirchen vom 10.03.2014

Anwesend waren: Mitglieder des Arbeitskreises

- Die gezeigten Filme am Mittwoch, den 26.02.14 im Foyer kamen wieder sehr gut an und der Besuch  war überwältigend. Es wurden Getränke, belegte Wecken und trockener Kuchen verkauft.

Die Getränke stiftete Josef Glatz, die Wecken Metzgerei Günter Vordisch. Vielen Dank an die Spender.

- Charlotte Eckmann hatte mit Bürgermeister Breig einen Termin am 6. März u.a. zum Thema Filme. Wir sind überein gekommen, dass nach Ablauf der Filmreihe eine Mitteilung im Gemeindeblatt erfolgen kann, dass es möglich ist auf Vorbestellung eine CD zu erwerben.  Bestellung im Schloss an vier aufeinanderfolgenden Donnerstagen, an einem unserer Montagabendtermine oder über eine Telefonnummer eines Ansprechpartners des AK. Preisvorstellung wird dann auch noch besprochen, je nachdem wie viele Filme auf einer CD vorhanden sind.

- Elfi Hilfinger hat bei Frau Eckmann angefragt, ob es möglich ist die Filme beim Altenwerk zu zeigen. Prinzipiell spricht nichts dagegen, sie soll auf uns zukommen, wenn sie es als Programmpunkt haben möchte.

- Gibt es in Ehrenstetten, Norsingen oder Offnadingen  auch Personen, die gefilmt haben?

- Lange Diskussion über die aktuelle Situation des alten Rathauses, Zünfte, Weinbau und Vertrieb, Gemeinde, WG Versammlung am Do 12. März, Zunft trifft sich am 19. März, was wird alles geschehen?

- Frau Eckmann berichtet über ein Telefonat von Pfarrer Malzacher am Samstag 8. März, wegen Jubiläum Ölbergkapelle am 1. August 2014.

- Josef Glatz regt an, dass wir die Personen zu einem Gespräch im Georgsheim einladen, wo sie alles, was sie haben mitbringen sollen und vor allem, erzählen sollen, an was sie sich erinnern. Termin Montag 5. Mai wird anvisiert, Josef klärt ab, ob es im Georgheim möglich ist.

Es soll eine Information im Gemeindeblatt  geben, dass das so geplant ist.

- Frau Joos überbringt Grüße von Engelbert Pfefferle, sie hat ihn am Nachmittag in Elzach besucht.

In diesem Zusammenhang spricht Herbert Röder den Schwenditurm an! Herr Röder meint, jetzt, wo das Frühjahr kommt und viele Radfahrer unterwegs sind, sollte man den Turm öffnen können, um über Schwendi zu informieren. Es sollte Reklame gemacht werden.

- Mitglieder des AK haben am vergangenen Samstag, 8. März Müll aus Schlosser`s Graben gesammelt. Trotz Verbotsschild kam eine große Menge zusammen. Danke!            (Bilder hierzu siehe unten)

 

Das nächste Treffen findet am 07.04.2014 statt, zuvor sehen wir uns aber am 26. März zur letzten Filmvorführung im Foyer der Kirchberghalle.

Ehrenkirchen,   12.03.2014     Charlotte Eckmann

 

Mülllsammel-Aktion am 8. März 2014

Wenn Sie auf ein Bild klicken, wird es Ihnen in voller Größe angezeigt.

Impressum und Datenschutz