Titel dunkelblau-grau
Protokoll 08.01.18

Zurück

Protokoll vom 08. Januar 2018
 

Anwesend Mitglieder des AK

Tagesordnungspunkte:

1) Recherchen über Herrn Kesslers Onkel – inzwischen ist geklärt, dass er auf den Einschulungslisten von Ehrenstetten steht.

2) Pater Konrad Barth hat sich sehr über den Fotokalender gefreut und sich telefonisch bedankt.

3) Die Landfrauen haben sich am 3. Januar bei ihrem Treffen  Türme und Keller von ein paar Grundschüler zeigen lassen. Die Jugendlichen hatten ihre Schlossführung vom Schulfest im Sommer für die Landfrauen noch einmal gemacht.

Super – Reklame für den Arbeitskreis und die vielen alten Gegenstände im Keller und auch den Schwendi Turm.

Er könnte öfter angeschaut werden – wir sollten ihn mal Thomas Coch vom Touristverband zeigen, denn er hat ja in der Seniorenzeitschrift des Landkreises einen großen Artikel über das Schloss in Kirchhofen geschrieben

4) Schloss Zukunft ist in jeder Sitzung ein Thema - Ideensammlung

  • Wentzingerzimmer in Zusammenhang mit dem neuen Fahrradweg (e- bikes)
  • Kaschnitz Zimmer  Bollschweil   bis Salmen in Hartheim (Fremdenregion Thomas Coch, BZ Bericht)
  • Trudpert Schneider Raum  Kontakte mit Herrn Guttenberg in Mengen waren ja schon mal gewesen
  • Förderverein zur Erhaltung des Schlosses?

5) weiteres Vorgehen im Bierhaus

Im Keller können wir die WG Dinge mal sortieren und überlegen wie wir sie anordnen. Bis zum Herbst könnte alles soweit fertig sein, dass statt Schlosstag ein Tag beim Bierhaus gefeiert werden könnte, vielleicht unter dem Motto: „Erinnerungen an die Winzergenossenschaft Kirchhofen in Bildern, Dokumenten  und Gegenständen“

6) Frage nach Rebhäuschen?  - gibt es nichts Neues?

7) Restarbeiten an dem Dach für Trotte und Fass – es findet nochmal ein Gespräch statt Ablauf  : Blitzableiter – verfüllen und festigen –  Randsteine legen

Pflästern – Danke an H. Stöcks, er hat uns einen Pfläster besorgt

Wir haben bis jetzt ca 400€ ausgegeben für  Beton, Hölzer, usw

Frühjahr – Gärtnerarbeiten und Pflanzen neuer Büsche zur Straße hin 

Die beiden alten Bänke erneuern, entweder abschleifen und neu streichen oder neue?, Mülleimer anbringen wie bei anderen Plätzen auch?

8) Die Podeste werden geholt, eventuell zwischengelagert und dann im Schloßkeller  im vorderen Bereich eingesetzt.

9) Verschiedenes:

Jetzt ist wieder regelmäßig am Donnerstagnachmittag jemand im Schloss, wir katalogisieren weiter, archivieren im Programm und  sichten die Materialien der Nachlässe.

Vor kurzem kam eine telefonische Anfrage eines Herrn aus Bad Säckingen, er hatte auf dem Pfarrbüro angerufen und wurde an mich verwiesen. Er wollte etwas über die Fridolinskapelle wissen. Zum Glück habe ich bei den Unterlagen von F. Barth etwas gefunden und ihm schicken können.

Außerdem hat sich unser Briefmarkenfreund aus dem Schwäbischen gemeldet, der bei uns mindestens 40 Karten mit der Ölbergkapelle gekauft hatte und hat mir ein Exemplar seiner „Philatelie – Karte“ geschickt.

Die Männer sind entweder im Bierhaus, im Schlosskeller, an der Trotte oder bei schönem Wetter am Ölberg. Die Arbeit geht Ihnen nicht aus!

Wo ist eigentlich das Kreuz hingekommen, das an der Ecke Herrenstraße /Lairenstraße  stand?
 

Nächste Sitzung:   Montag 5. Februar  2018 im Schloss

 

Für das Protokoll

Charlotte Eckmann


 

Impressum und Datenschutz